fbpx
Blog
Allgemein

5 Tipps wie Sie Ihren Umsatz als Online Händler steigern

5 Tipps zur Umsatzsteigerung im Online Handel

Da geht noch mehr! Wenn Sie dieses Gefühl als Online-Händler begleitet, dann sollten Sie sich die folgenden fünf Tipps zu Herzen nehmen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren eCommerce Umsatz steigern. Egal ob Sie im eigenen Shop, auf Amazon oder einer anderen Plattform verkaufen, mit diesen Tipps erzielen Sie nachhaltig höhere Gewinne.

1. Bevor Sie mehr Umsatz generieren: Analysieren! Analysieren! Analysieren!

Um den Umsatz zu steigern, müssen Sie erst einmal wissen, wo Sie stehen. Nur durch eine gezielte Analyse des Kaufverhaltens Ihrer Kunden erfahren Sie, mit welchen Maßnahmen Sie Ihre Conversion Rate steigern und im Endeffekt mehr Umsatz generieren.

Beantworten Sie sich also folgende Fragen:

  • Wie viele Leute gelangen in Ihren Webshop? Über welche Kanäle?
  • Welche Produkte werden am meisten gesehen, geklickt, gekauft? Welche am Wenigsten?
  • Bei welchen Schritten im Bestellprozess gibt es die meisten Kaufabbrecher? Was hindert Ihre Kunden am Kauf?

Doch nicht nur Ihren Auftritt und Ihre Produkte sollten Sie im Blick haben. Es ist auch wichtig zu wissen, wie sich gerade der Wettbewerb entwickelt. Wie sieht die Preisstruktur bei anderen Anbietern aus? Über welche Kanäle und mit welcher Ansprache wird geworben. Eine umfassende und regelmäßige Wettbewerbsanalyse sollte ein wichtiger Bestandteil Ihrer Verkaufsstrategie sein.

2. Umsatz steigern durch Listing-Optimierung

Egal über welche eCommerce-Plattform Sie Ihre Produkte verkaufen, Sie haben stets die Möglichkeit die Produktpräsentation so zu optimieren, dass sie besser gefunden werden. Was meinen wir mit „gefunden werden“? Wer online bestellt, weiß oft schon, was er sucht und gibt den entsprechenden Suchbegriff bei Amazon, Google oder eBay ein. Für jede dieser Plattformen finden Sie im Netz zahlreiche Tipps wie Sie Ihre Produkte für die entsprechende Suchmaschine optimieren. So zum Beispiel in unserem Beitrag, wie Sie Amazon-SEO (Suchmaschinenoptimierung) betreiben.

Die Rechnung ist simpel. Wenn Sie besser gefunden werden, gelangen mehr Kaufinteressenten zu Ihrem Angebot und die Umsätze steigen nachhaltig.

3. Professionelle Produktfotos helfen bei der Umsatzsteigerung

Die Schwierigkeit im Online Handel besteht darin, ein Produkt zu verkaufen, dass der Kunde nicht anfassen und in die Hand nehmen kann. Er ist also auf die Angaben angewiesen, die Sie ihm zur Verfügung stellen. Allein eine Überarbeitung der Produktfotos kann oft schon zu einer attraktiven Gewinnsteigerung führen.

Achten Sie bei Ihren Produktfotos darauf:

  • die Ware aus mehreren Perspektiven darzustellen
  • Materialien und Oberflächen in Close-Ups zu zeigen
  • eine ausreichend hohe Auflösung zu verwenden
  • die Bilddatei dennoch so klein zu halten, dass keine langen Ladezeiten entstehen
  • zeigen Sie den Artikel in Gebrauch

4. Mehr Umsatz machen durch PPC Kampagnen

Von nichts kommt nichts. Wenn Sie nicht ins Marketing investieren, dann wird es schwierig nachhaltig Gewinn zu erzielen oder gar eine Umsatzsteigerung zu erreichen. Gerade im Online Handel sollten Sie Gebrauch von den Möglichkeiten machen, die der Advertising-Markt bietet. Google AdWords ist da nur eine Plattform, über die Sie Werbeanzeigen schalten können. Vergessen Sie nicht auch über den Tellerrand hinauszuschauen. Sie können PPC Kampagnen auf Amazon, für Facebook und Instagram und bald auch für Pinterest erstellen.

5. Passendes Zubehör gleich mit anbieten

Ein weiterer Tipp, um Umsätze zu steigern, lautet: Bieten Sie das passende Zubehör gleich mit an. Sie verkaufen Handyhüllen? Dann zeigen Sie Ihrem Kunden auch, dass sie passende PopSockets, Displayreinigungstücher und niedliche Handyanhänger gleich in Ihrem Shop mitbestellen können. Hat Ihr Kunde kein Zubehör bestellt? Dann legen Sie Ihm doch einen Flyer mit den passenden Zubehörartikeln mit ins Paket.

Ihr Umsatz steigt. Sie müssen mehr Waren im Vorfeld einkaufen? Dann nutzen Sie amacash – die schnelle Warenfinanzierung für Online-Händler!

Leave a Response