fbpx
Blog
Allgemein

Amazon A9 Algorithmus: Diese Rankingfaktoren sind wichtig!

Amazon A9 Algorithmus

Haben Sie schon einmal etwas von Amazon A9 gehört? A9 – so nennt sich Amazons Algorithmus! Dieser entscheidet darüber, welche Produkte zu einer Suchanfrage aufgelistet werden und in welcher Reihenfolge. Wer mit seinen Produkten auf Amazon gefunden werden möchte, sollte sich daher mit den Rankingfaktoren des A9 Algorithmus ausführlich auseinandersetzen.

Wichtige Relevanzfaktoren für den A9 Alogrithmus

Ziel des Amazon Algorithmus‘ ist es dem Suchenden die möglichst passenden Produkte zu seiner Suchanfrage zu präsentieren, um schlussendlich erfolgreich zu verkaufen. Dazu wird zunächst herausgefiltert, welche Produkte inhaltlich relevant sind. Anschließend entscheidet der Amazon Ranking-Algorithmus mit dem Namen A9 über die Reihenfolge der angezeigten Produkte.

  1. Titel: Der Produkttitel ist wohl das wichtigste Werkzeug, um die nötige Relevanz zu den gewünschten Suchbegriffen herzustellen. Dieser enthält bestenfalls das Hauptkeyword und bleibt dabei gut klick- und lesbar.
  2. Schlüsselwörter: Im Amazon Seller Central-Backend haben Sie die Möglichkeit zu jedem Produkt auch noch „Allgemeine Schlüsselwörter“ zu hinterlegen, die auf der Produktdetailseite nicht angezeigt werden. Diese Eingabefelder sollten Sie natürlich auch mit den wichtigsten Suchbegriffen für Ihr Produkt befüllen.
  3. Bullet Points: Unter dem Punkt „Attribute“ erstellen Sie die sogenannten „Bullet Points“ – also die Stichpunkte, die ganz oben auf der Produktdetailseite auf Amazon erscheinen. Dort sollten Sie ebenfalls wichtige Keywords platzieren, um die nötige Relevanz für den Amazon A9 Algorithmus herzustellen.
  4. Beschreibung: Zwar spielt die reine Produktbeschreibung für den Amazon Algorithmus nur eine untergeordnete Rolle, dennoch sollten Sie das Optimierungspotenzial nicht unterschätzen. Vor allem das Optimieren der Produktbilder kann Ihre Conversion Rate signifikant steigern.
  5. Weitere Faktoren: Neben den genannten gibt es weitere Faktoren, die für den A9 Algorithmus bei der Relevanzbewertung eine Rolle spielen. So kann beispielsweise der Händlername oder auch die Nennung bestimmter Marken oder Farben (z.B. für die Suchanfrage „Damenschuhe rot“) zur nötigen Relevanz beitragen.

Performancefaktoren für den Amazon Algorithmus

Die Relevanzfaktoren wie Titel und Bullet Points werden vom Amazon Händler erstellt und sind damit beeinflussbar. Daher schaut sich Amazon A9 noch ein weiteres Set an Faktoren an, um unabhängig von den Händlerangaben ein für den Kunden passendes Ranking zu erstellen. Der Algorithmus von Amazon sortiert die Produkte daher auch nach der Kundenbeliebtheit und der Kaufwahrscheinlichkeit.

Dafür spielen folgende Performancefaktoren eine wichtige Rolle:

  • Click-Through-Rate (CTR)
  • Verweildauer
  • Konversionsrate
  • Bewertungen

Darüber hinaus sind auch Punkte wie Lieferzeiten, Produktpreis oder Rückgabekonditionen ein wichtiger Indikator für Amazon, um die Seriosität und die Qualität des Händlers einzuschätzen. Wer mit einer hohen Retourenrate und langen Lieferzeiten „glänzt“, der kann im Amazon Ranking durchaus schlechter platziert sein als seine Wettbewerber.

Lässt sich der Amazon A9 Algorithmus beeinflussen?

Ja und nein! Wie bereits erwähnt, betrachtet der Amazon Algorithmus zwei Arten von Faktoren. Die Relevanzfaktoren lassen sich zum größten Teil beeinflussen, da sie vom Händler selbst hinterlegt werden. Diese Disziplin nennt sich auch Amazon-Suchmaschinenoptimierung (kurz Amazon-SEO) und kann bei entsprechendem Knowhow selber durchgeführt werden. Es gibt aber auch zahlreiche Anbieter und Agenturen, die sich auf Amazon-SEO spezialisiert haben.

Die Performancefaktoren wie CTR oder Verweildauer lassen sich hingegen nur sehr indirekt beeinflussen. So können Sie Ihre Kunden durch das Einbinden mehrerer Bilder oder eines Videos zum längeren Verweilen animieren. Auch die Konversionsrate können Sie mit einigen Kniffen steigern, aber ihr Einfluss darauf ist eher indirekt.

Ihre Produkte ranken hervorragend und werden gerne gekauft? Mit der amacash-Wareneinkaufsfinanzierung haben Sie stets genügend Produkte auf Lager, um die große Nachfrage zu decken.

Leave a Response