fbpx
Blog
Allgemein

Ab Oktober 2018: Amazon ändert Richtlinien für Produktbilder

Richtlinien für Amazon Produktbilder

Ab Oktober 2018 ändert Amazon seine Richtlinien für Produktfotos erneut. Betroffen sind vor allem die Bereiche Beauty, Drogerie und elektronische Geräte zur Körperpflege. Amazon geht es bei dieser Änderung vor allem darum, die Hauptbilder nach den eigenen Richtlinien erstellen zu lassen und Produktbilder notfalls auszublenden, sollten sie den geforderten Standards nicht entsprechen.

Bei Verstoß: Produktfotos werden ausgeblendet!

Nachdem Amazon bereits in der Vergangenheit neue Bilderfilter in den Bereichen „Koffer, Taschen & Rucksäcke“ sowie „Schmuck & Uhren“ eingesetzt hat, um die Qualität der Produktdarstellung zu erhöhen, trifft es nun die Segmente „Beauty“, „Drogerie“ und „elektronische Geräte für die Körperpflege“. Produktbilder in diesen Kategorien werden ausgeblendet, wenn sie nicht den geforderten Richtlinien entsprechen.

Die Produktfotos werden ausgeblendet, wenn:

  • das Hauptbild keinen weißen Hintergrund besitzt (RGB – 255, 255, 255).
  • das Hauptbild unscharf, verschwommen oder verpixelt ist. Auch Fotos mit gezackten Kanten oder mit abgeschnittenen Rahmenkanten werden ausgeblendet.
  • das Hauptbild Logos, Wasserzeichen, andere Grafiken oder Text enthält, die nicht Bestandteil des Produkts sind.
  • das Hauptbild mehrere Ansichten des Produktes beinhaltet.
  • das Produkt weniger als 85 Prozent der Bildfläche einnimmt.
  • das Bild sexuell anzüglich ist.

Alle von Amazon vorgegebenen Kriterien für Produktbilder auf dem Amazon Marktplatz finden Sie auf der Website vom Amazon Seller Central.

Warum Produktbilder für den Verkauf so wichtig sind

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Gerade im eCommerce, wo Bilder oft die einzige Möglichkeit sind, Produkte mit seinen eigenen Sinnen wahrzunehmen. Im Ladengeschäft kann ich das Portemonnaie, das mir so gefällt, in die Hand nehmen. Das Material fühlen. Den Geruch von echtem Leder schnuppern. Und das Gewicht auf meinen Handflächen spüren. All das sind überzeugende Argumente, die Online Händler nicht bieten können. Hier liegt es einzig und allein an der Art der Ansprache, der Produktbeschreibung und vor allem der Qualität der Produktbilder, den Kunden von diesem Portemonnaie zu überzeugen. Nutzen Sie diese Chance und halten Sie Ihre Produktfotos auch auf Amazon stets auf dem aktuellsten Stand.

Leave a Response